Ørsted Aktie: Lohnt sich der Kauf?

Ørsted Aktie: Lohnt sich der Kauf?

Eine Aktienanalyse von Ørsted aus der Investment und Nachhaltigkeits-Perspektive

Rashid Rasul

Rashid Rasul

Feb 16, 2021

·

15

min read

Lohnt sich der Kauf der Ørsted Aktie?

Wenn Ørsted bisher noch nicht in aller Munde war, dann ist es das spätestens jetzt. Ørsted wurde zum weltweit nachhaltigsten Unternehmen des Jahres 2020 gekürt und ist ein echtes Beispiel dafür, wie ein Unternehmenswandel in Richtung Klimaneutralität gelingen kann – sogar bei einem Öl- und Gasunternehmen.

Aber lohnt es sich, in die Ørsted Aktie zu investieren, wenn dir Rendite wichtig ist? Und was genau macht Ørsted, einen ehemaligen Ölriesen, eigentlich nachhaltig?

Speed Read:

1. Ørsted ist ein echter Pionier im Bereich erneuerbare Energien und teilt eine beeindruckende Transformationsgeschichte – denn Ørsted ist aus der “schwarzen Energie” ausgestiegen, hat seine Strategie auf “grün” umgestellt und wächst nun weiter.

2. Die Ørsted Aktie ist ein enormer Erfolg: Ihr Kurs hat sich in den letzten Jahren fast vervierfacht und steigt weiter an.

3. Verglichen zu der Konkurrenz auf dem Markt, wird die Ørsted Aktie hoch gehandelt.

4. Ørsted setzt seine Umwelt-Auswirkung an erste Stelle und ist transparent in Bezug auf seine Ergebnisse und Klimaverpflichtungen. Das Unternehmen ist auf dem besten Weg, in Zukunft vollständig nachhaltig und klimaneutral zu werden. Ørsted gibt zudem viele grüne Anleihen aus und engagiert sich aktiv für eine grünere Zukunft.

Von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energien: Wie die Ørsted Aktie so erfolgreich wurde

Historischer Überblick der Ørsted Aktie

Die Geschichte von Ørsted beginnt in den frühen 1970er Jahren, als Dänemark von der Ölkrise getroffen wurde. Um unabhängiger vom Öl aus dem Nahen Osten zu werden und stattdessen Öl und Erdgas aus der Nordsee zu fördern, gründete Dänemark ein Unternehmen namens DONG: Dansk Olie og Naturgas A/S (Dänisches Öl und Erdgas).

Fast drei Jahrzehnte lang verwaltete dieses staatliche Unternehmen die Öl- und Gasressourcen in der dänischen Region in der Nordsee. Die Geschäfte liefen gut. Aber wie jedes erfolgreiche Unternehmen (und jedes erfolgreiche Portfolio) brauchte es Folgendes: Diversifikation.

So begann das Unternehmen in den frühen 2000er Jahren, sich auf dem Strommarkt auszubreiten, indem es Anteilsbesitze bei Stromerzeugern und -verteilern ankaufte. Ørsted erwarb einige dieser Unternehmen, darunter Elsam, das 2002 den ersten großen Offshore-Windpark der Welt vor der Westküste Dänemarks baute.

Das Ergebnis? Mehr Expertise im Windkraft-Sektor und ein Mentalitätswandel.

Zu dieser Zeit waren 85% der Strom- und Wärmeproduktion von DONG "schwarz" (d.h. Öl und Gas) und nur 15% "grün" (d.h. Windkraft). Im Jahr 2009 setzte sich das Unternehmen ein ambitioniertes Ziel: Das Unternehmen wollte aus den fossilen Brennstoffen aussteigen und das Verhältnis umdrehen, so dass mindestens 85% der Strom- und Wärmeproduktion grün und nur noch 15% schwarz sein würden. Diese Transformation ist nun als die "85/15-Vision" bekannt.

Im Jahr 2013 baute das Unternehmen den 400-MW-Offshore-Windpark Anholt vor der dänischen Insel Anholt für 1,35 Mrd. €.

2014 verkaufte DONG seine letzten Onshore-Windturbinen und konzentrierte sich stattdessen auf die Offshore-Windenergie.

Zwischen 2016 und 2017 wurde DONG an der Kopenhagener Börse notiert, trennte sich zur gleichen Zeit endgültig von Öl und Gas und wurde zu einem Unternehmen für erneuerbare Energien.

Im Jahr 2018 lag Ørsted’s Anteil an grüner Energie bei 75 % und das Unternehmen hatte seine CO2-Emissionen um 72 % reduziert. In diesem Jahr änderte das Unternehm zudem seinen Namen von DONG zu Ørsted, um Hans Christian Ørsted zu gedenken, dem dänischen Physiker, der den Elektromagnetismus entdeckt hatte, der den Grundstein für die moderne Stromerzeugung legte.

Seitdem ist Ørsted stark gewachsen, hat sich nach Wachstumsmöglichkeiten in Übersee umgeguckt und in die USA, sowie sogar nach Taiwan expandiert.  Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2023 93% saubere Energie und Wärme zu produzieren, einschließlich der Reduzierung des Kohleverbrauchs auf Null.

Toll! Aber ist die Ørsted Aktie eine gute Investition?  

Ørsted hält eine der Top-Positionen im Impact-First-Portfolio von Cooler Future – entwickelt für die junge und klimabewusste Generation von Investor*innen. Und das nicht nur wegen der beeindruckenden Nachhaltigkeitsleistungen von Ørsted: Denn dieses börsennotierte Unternehmen ist auch von einem finanziellen Standpunkt aus eine gute Investition.

Lasst uns die Ørsted Aktie nun also in der Tiefe analysieren.

Seit dem Börsengang im Juni 2016 ist der Aktienkurs von Ørsted um 370 % gestiegen - oder 41 % auf Jahresbasis. Schau dir die Aktienentwicklung der Ørsted Aktie hier an:

Ørsted-Aktienkurs
QUELLE: BLOOMBERG, COOLER FUTURE

Wie die meisten anderen Unternehmen hatte auch Ørsted im März 2020 eine holprige Fahrt, als der Markt aufgrund der weltweiten Covid-Pandemie in Panik geriet. Seitdem hat es sich jedoch sehr schnell erholt und das Niveau der Vor-Corona Phase deutlich übertroffen. Es gibt mehrere Gründe dafür, dass die Ørsted Aktie eine so starke Performance aufweist:

Ørsted Aktie: Tiefergehende Analyse

Aber natürlich schauen Investmentprofis nicht nur auf die Kursgrafik, sondern auch auf die Bewertungs- und Risikokennzahlen. Beginnen wir dazu mit der Verschuldungssituation des Unternehmens im Abschnitt "Struktur":

Ørsted Aktienanalyse
QUELLE: BLOOMBERG

Das Current Ratio (Curr Ratio), welches sich aus dem Verhältnis von kurzfristigen Vermögenswerten zu kurzfristigen Verbindlichkeiten zusammensetzt (kurzfristige Vermögenswerte / kurzfristige Verbindlichkeiten), gibt die Fähigkeit eines Unternehmens an, kurzfristig fällige Verbindlichkeiten mit liquiden (d.h. leicht verfügbaren) Vermögenswerten zu zahlen, wie z.B. Bankguthaben, liquide Aktienanlagen usw. Dieser Wert liegt bei der Ørsted Aktie bei gesunden 2,0, was bedeutet, dass Ørsted seine kurzfristigen Verbindlichkeiten zweimal mit dem Umlaufvermögen abdecken kann.

Schulden/Vermögen (Debt/Assets) ist ein Indikator für die Höhe den Verschuldungsgrad eines Unternehmens. Mit 21,9 % ist der Verschuldungsgrad im Vergleich zur Branche relativ niedrig und deutet auf eine gesunde Bilanz hin.

EBIT/Tot Int Exp schließlich ist der “Gewinn vor Zinsen und Steuern” (EBIT) / Gesamtzinsaufwand und misst, wie oft das Unternehmen seinen gesamten Zinsaufwand mit seinem Gewinn decken kann. Mit 6,0 ist diese Metrik im Fall von Ørsted, ein guter Indikator für die Fähigkeit ist, die Zinsen für die aufgenommenen Schulden zu zahlen.

Food for thought:

Wir werden hier nicht alle Kennzahlen durchgehen, aber wir würden dir dazu raten, sie nachzuschlagen und mit anderen Unternehmen innerhalb der gleichen Branche zu vergleichen. Damit beschäftigt sich unser Investmentteam für unser gesamtes Portfolio täglich!

Ørsted Aktie: Aktienkursprognose

Nachdem wir die Kennzahlen zu Verschuldung, Gewinn, Cashflow und Profitabilität überprüft haben, ist es an der Zeit, uns der Marktbewertungzuzuwenden. Wie bereits erwähnt, ist der Aktienkurs der Ørsted Aktie seit dem Börsengang 2016 in die Höhe geschossen und liegt sogar höher als vor dem Börsengang. Eine sehr faire Frage, die man sich stellen sollte, ist also: Ist die Aktie überbewertet, d.h. Ist der Aktienkurs zu sehr gestiegen? Oder ist es ein fairer Wert?

Ørsted Aktienkursprognose
QUELLE: BLOOMBERG

Es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu betrachten.

Eine ist, sich das KGV oder Kurs-Gewinn-Verhältnis des Unternehmens anzusehen, das dir zeigt, wie viele Jahre Gewinn dich die Aktien des Unternehmens kosten. Im Falle Ørsted liegt das KGV bei fast 30, was bedeutet, dass der Preis, den du für eine Aktie bezahlst, 30 Mal höher ist als Ørsteds Gewinn pro Aktie (EPS).

OK, aber was ist mit den zukünftigen Gewinnen (d.h. den geschätzten Gewinnen in der nahen Zukunft)?

Nun, wenn wir die voraussichtlichen Gewinne pro Aktie (Est EPS) nehmen, dann ist das KGV sogar noch höher - 54 mal höher, um genau zu sein! Das liegt daran, dass die Gewinne des Unternehmens in naher Zukunft noch weiter gedrückt werden: Aufgrund einer Corona-bedingten Verlangsamung der Projekte, niedrigerer Energiepreise und weil das Unternehmen sehr stark investiert (siehe Investitionsausgaben > 3 Mrd. € in der Tabelle unten).

Ørsted Aktienkursprognose

Das wird sogar noch klarer, wenn du dir den Zuwachs an installierter Stromerzeugungskapazität von Ørsted ansiehst, wobei der größte Teil davon auf sein Kerngeschäft Windkraft fällt:

Die installierte Stromerzeugungskapazität von Ørsted

Alles in allem ist die Ortsted Aktie hinsichtlich dieser Metriken eine gut bewertete Aktie, die verglichen mit ihren Konkurrenten mit einem Aufschlag gehandelt wird. Denn der Markt geht offensichtlich davon aus, dass die Ørsted Aktie bessere Aussichten hat, schnell zu wachsen und daher profitabler sein wird, als die Konkurrenz.

Ok. Die Ørsted Aktie scheint eine gute Investition zu sein. Aber ist sie wirklich nachhaltig?  

Wie oben erwähnt, ist es Ørsteds Mission, eine Welt zu schaffen, die vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben wird – und bisher haben sie große Fortschritte gemacht. Aber wie jedes Unternehmen braucht auch Ørsted Energie, um zu funktionieren. Da Ørsted selbst ein nachhaltiges Produkt (Windenergie) herstellt, ist die Frage, ob sie das auch auf nachhaltige Weise tun?

Denn die Wahrheit ist nun mal: Wenn du investierst, investierst du nicht nur in das Produkt eines Unternehmens - du investierst in das gesamte Unternehmen und seinen Betrieb. Und wenn dieser Betrieb nicht nachhaltig ist? Dann hat das Produkt, egal wie gut es ist, den Makel des “Greenwashings” an sich. Am Ende des Tages müssen Unternehmen selbst auf eine Art und Weise arbeiten, die Fortschritt schafft und auf nachhaltige Ziele zusteuert.

Als Unternehmen hat Ørsted einen Klimaaktionsplan, der mit dem Pariser Abkommen übereinstimmt. Der Plan sieht vor, dass Ørsted auf dem Weg zur Kohlenstoffneutralität ist und der gesamte CO2e-Fußabdruck des Unternehmens auf den 1,5°C-Pfad abgestimmt ist. Ørsted’s Mission ist es, bis 2025 in Scope 1 klimaneutral zu sein und seine Scope 3 Emissionen bis 2032 um 50% zu reduzieren.

Ist die Ørsted Aktie  nachhaltig?

Ørsted hat seine Emissionen bereits um 86% reduziert - von 18 Millionen Tonnen im Jahr 2006 auf 2 Millionen Tonnen im Jahr 2019. Das Unternehmen schreitet sogar weiter vor, mit dem Ziel, bis 2025 eine Reduktion von 98% zu erreichen. 💪

Ørsted kümmert sich auch um indirekte Emissionen, die außerhalb seiner direkten Kontrolle liegen. Das Unternehmen engagiert sich aktiv für die Dekarbonisierung seiner Lieferkette, mit dem Ziel, ein Jahrzehnt früher als von der Wissenschaft gefordert kohlenstoffneutral zu sein:

Ørsted’s Scope 3 Emissionen

Emissionen verstehen:

Bei der Emissionsberechnung müssen alle Emissionen, die direkt oder indirekt durch das Unternehmen entstehen, berücksichtigt werden. Direkte Emissionen kommen aus der Energieerzeugung und dem Unternehmensbetrieb (Scope 1); indirekte Emissionen kommen aus dem Energieverbrauch (Scope 2) und aus der Lieferkette und Tradingaktivitäten (Scope 3).

Was genau macht Ørsted, um seine Emissionen zu reduzieren? Hier ist ihr Plan zusammengefasst:

Ørsted und grüne Finanzierungen: Was du wissen solltest

Nicht nur Einzelpersonen (wie wir) können in Anlagen oder Projekte investieren - auch Unternehmen können das. Ørsted ist dabei keine Ausnahme. Als Unternehmen investiert es in Projekte der ganzen Welt, von Taiwan über Deutschland bis nach Großbritannien.

Ørsted investiert in grüne Energieprojekte. In ihrem Bericht von 2019 gaben sie an, dass die insgesamt 6GW an grünen Anleiheprojekten bei Ørsted ausreichen, um mehr als 15 Millionen Menschen pro Jahr mit grüner Energie zu versorgen! Die vermiedenen Emissionen durch grüne Finanzierungs-Erlöse beliefen sich im Jahr 2020 auf mehr als 2 Millionen Tonnen CO2e:

Ørsted und grüne Anleihen

Ørsteds Green Finance Framework orientiert sich an den Green Bond Principles, die von der ICMA (International Capital Markets Association) aufgestellt wurden. Diese sind Richtlinien, die Transparenz und Offenlegung empfehlen und die Integrität bei der Entwicklung des grünen Finanzmarktes fördern. Das Rahmenwerk wurde auch vom Centre for International Climate and Environmental Research in Oslo (CICERO) geprüft.

Ørsted und Anleihen: Wie werden die Projekte ausgewählt?

Die Erlöse der Vergabe von grünen Anleihen und Krediten werden zur Finanzierung des Erwerbs, der Entwicklung neuer Projekte sowie zur Modernisierung bestehender Projekte verwendet.

Diese Projekte fördern den Übergang zu einem kohlenstoffarmen, klimaresistenten Wachstum und einer nachhaltigen Wirtschaft. Dazu gehören:

Aber ist Ørsted auch vollständig transparent?

Bei Cooler Future glauben wir das auf jeden Fall. Aus vier Gründen:

Erstens hat sich Ørsted ausdrücklich dazu verpflichtet, keine Projekte zur Erzeugung von nuklearer oder fossiler Energie über “Green Finance” zu finanzieren.

Zweitens werden alle Projekte in Zusammenarbeit zwischen der Nachhaltigkeits- und der Finanzabteilung evaluiert, ausgewählt und priorisiert und vom Nachhaltigkeitsausschuss weiter geprüft.

Fazit: Lohnt es sich, in die Ørsted Aktie zu investieren?

Wenn du auf der Suche nach einem Unternehmen bist, das Rendite, einen positiven Einfluss auf das Klima und eine großartige Mission bietet – dann hast du es gefunden. Ørsted ist ein Musterbeispiel dafür, wie Unternehmen Klimarisiken nutzen können, um sie in Geschäftschancen zu verwandeln. Sie haben sich zu Gunsten von erneuerbaren Energien dazu entschlossen von fossilen Brennstoffen abzuwenden und sind damit erfolgreicher denn je.

Das Unternehmen ist auf das Pariser Abkommen ausgerichtet und die Ørsted Aktie verspricht seinen Investor*innen somit auch in Zukunft gute finanzielle Renditen.

Natürlich gibt es (wie immer) noch einiges zu tun. Denn wenn es um Energieerzeugung geht, gibt es so etwas wie "Perfektion" leider nicht. Die Umstellung auf Wind- oder Solarenergie erfordert in der Regel auch mehr Land (was eine begrenzte Ressource ist). Während eine solche Umstellung also absolut notwendig ist, müssen auch Unternehmen wie Ørsted immer noch herausfinden, wie sie sich weiter optimieren können, um noch umweltfreundlicher zu werden.

Mit Cooler Future kannst du in Ørsted investieren, anhand eines sorgfältig ausgewählten Portfolios von Klimagewinnern, die sowohl Wirkung als auch Rendite liefern.

Investitionen sind mit Risiken verbunden. Der Wert deiner Investition kann fallen oder steigen und das investierte Kapital kann verloren gehen. Vergangene Performance ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Diese Informationen dienen nur zur Veranschaulichung und stellen keine Anlageberatung dar.

Das solltest du nicht verpassen.
Melde dich für deine wöchentliche Dosis an Finanznews an.
Vielen Dank! Deine Anmeldung ist eingegangen!
Bitte bestätige sie in der E-Mail, die wir dir gerade geschickt haben.
Oops! Something went wrong while submitting the form.
YES